Fachmittelschulausweis

Fachmittelschulausweis (FMS 3)
Die schulischen Abschlussprüfungen zum FMS-Ausweis finden nach drei Jahren statt. Sie bilden die Voraussetzung, um die Fachmaturität im 4. Ausbildungsjahr zu erlangen.
Höchstens drei Prüfungsfächer können vorher, frühestens Ende des vierten Semesters abgeschlossen werden. Die Dienststelle Berufs- und Weiterbildung legt die vorgängig abzuschliessenden Prüfungsfächer fest.
In den Prüfungen wird im Wesentlichen der Unterrichtsstoff der beiden letzten Jahre geprüft. 

Abschlussnoten
Die Abschlussnoten der einzelnen Prüfungsfächer ergeben sich aus dem Durchschnitt der Erfahrungsnote und der Prüfungsnote im entsprechenden Fach. Sie werden auf eine Dezimalstelle gerundet.
Die Prüfungsnote ergibt sich bei den Prüfungsfächern, die schriftlich sowie mündlich oder praktisch geprüft werden, aus dem Durchschnitt der beiden Noten. Sie wird auf eine Dezimalstelle gerundet.
Die Erfahrungsnote ergibt sich aus dem Durchschnitt der beiden Semesternoten des letzten Jahres. Sie wird auf eine Dezimalstelle gerundet.
In den prüfungsfreien Fächern ist die Erfahrungsnote zugleich die Abschlussnote. 

Wiederholung der Abschlussprüfung
Wer die Abschlussprüfung nicht besteht, kann sich frühestens nach einem Jahr erneut dazu anmelden.
Eine zweite Wiederholung ist ausgeschlossen. 

Der Abschluss mit Fachmittelschulausweis umfasst neun Noten, nämlich

  1. Deutsch,
  2. Französisch oder Italienisch,
  3. Englisch,
  4. Mathematik
  5. den drei Lernbereichen Naturwissenschaften (Durchschnitt der Einzelnoten in Biologie, Chemie und Physik),
  6. Sozialwissenschaften (Durchschnitt der Einzelnoten in Geschichte, Geografie und Wirtschaft) sowie
  7. Musische Aktivitäten und Sport (Durchschnitt der Einzelnoten in Musik, Bildnerischem Gestalten / Technischem Gestalten und Sport),
  8. einem berufsfeldbezogenen Fach gemäss gewähltem Berufsfeld, welches nicht identisch ist mit den Fächern 1 bis 5 (z.B. Pädagogik/Psychologie, Religionskunde, Ethik, Philosophie, berufsfeldbezogene Sozialwissenschaften oder berufsfeldbezogene Naturwissenschaften),
  9. einer selbständigen Arbeit. 

Der Fachmittelschulausweis wird erteilt, wenn gleichzeitig,

  • der Durchschnitt aus allen Fachnoten mindestens 4.0 erreicht,
  • höchstens 3 Fachnoten ungenügend sind und
  • die Summe der Notenabweichungen von 4.0 nach unten nicht mehr als 2.0 Punkte beträgt. 

Abschlussprüfung
Es werden 6 Fächer geprüft: 

  • Deutsch,
  • eine Fremdsprache,
  • Mathematik und
  • drei Fächer aus je einem der Lernbereiche Sprachen, Naturwissenschaften, Sozialwissenschaften, musisches Fach/Sport

Die Prüfung wird in Deutsch und der gewählten Fremdsprache schriftlich und mündlich, in Mathematik schriftlich, in den übrigen Fächern schriftlich oder mündlich oder praktisch durchgeführt.